WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Verein Deutscher Ingenieure



Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ist die Interessensvertretung und der Berufsverband der deutschen Ingenieure. Er wurde am 12. Mai 1856 in Alexisbad (Harz) durch Mitglieder des Akademischen Vereins Hütte e.V Berlin anlässlich eines Ausfluges zu seinem 10. Stiftungsfest gegründet.

Alle Mitglieder des Vereins erhalten kostenlos die wöchentlich erscheinende Fachzeitung VDI-Nachrichten, die auch im freien Verkauf (an Zeitungskiosken) viele Leser hat. Ein Highlight ist die Rubrik "Karriereberatung" von Heiko Mell. Die VDI-Nachrichten berichteten am 30. Juli 2004 ausführlich über die Wikipedia.

Der VDI hat auch ein technisches Regelwerk aufgebaut, das heute mit über 1.600 gültigen VDI-Richtlinien das breite Feld der Technik weitgehend abdeckt.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^