WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Unterach am Attersee



Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland: Oberösterreich
Bezirk Vöcklabruck
Fläche: 26,02 km²
Einwohner: 1.491 (Volkszählung 2001)
Bevölkerungsdichte: 57 Einwohner je km²
Höhe: 477 m ü. NN
Postleitzahl: 4866
Vorwahl: 0 76 65
Geografische Lage: 47° 47' n. Br.
13° 28' ö. L.
Kfz-Kennzeichen: VB
Gemeindekennziffer: 4 17 45
Gliederung Gemeindegebiet: 2 Katastralgemeinden
Adresse Gemeindeamt: Hauptstraße 9
4866 Unterach am Attersee
E-Mail-Adresse: gemeinde@unterach-attersee.ooe.gv.at
Politik
Bürgermeister: Hermann Perner (SPÖ)
Gemeinderat: 19 Mitglieder: 9 ÖVP, 9 SPÖ, 1 FPÖ
Ärzte
Gemeindearzt Dr. Thomas Tupi, Tel. +43/7665/60100
Allgemein-Mediziner Dr. Walter Titze, Tel. +43/7665/7300
Zahnarzt Dr. Helmut Geist, Tel. +43/7665/7377
Unterach ist ein Ort in Österreich. Er liegt im südwestlichen Teil von Oberösterreich, am südlichen Ende des Attersee, im Zentrum des Salzkammergut.

Wappen


Verleihung des Gemeindewappens und Genehmigung der vom Gemeinderat am 9. November 1979 festgesetzten Gemeindefarben durch Beschluss der oberösterreichischen Landesregierung vom 25. August 1980.

Wappen der mit dem Geschlecht der Lasser zu Lasseregg und Unterach verwandten Salzburger Familie Alt nach einem Glasfenster und Grabstein in der Pfarrkirche Unterach. Der Fisch unterstreicht zugleich die Lage der Gemeinde am See und erinnert an die Fischerei als ehemals ertragreiche Erwerbsquelle der Bewohner. Das Wappen wurde in ähnlicher Form bereits in der Zwischenkriegszeit ohne amtliche Genehmigung im Gemeindestempel und auf Briefpapieren verwendet.

Entwurf des Wappens: Herbert Erich Baumert, Linz

Photos

Politik

Der Gemeinderat besteht aus 19 Mitgliedern. Den Vorsitz hat der Bürgermeister, der von der Bevölkerung direkt gewählt wird. Die 1 bis 2 Vizebürgermeister werden vom Gemeinderat gewählt, wobei auch die Ressortaufteilung durch den Gemeinderat bestimmt wird. Der Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen (Stand 2003):

Wirtschaft

Ortsteile

Seen

Veranstaltungen

Sehenswürdigkeiten

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^