WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Tschigilen



Der Volksstamm der Tschigilen (Eigenbezeichnung: Çiğil) gehört zu den älteren Turkvölkern. Sie trennten sich im 6. Jahrhundert von den Kyptschaken, die weiter nach Westen zogen. Die Tschigilen waren demnach Teil der Kimeken. Die Urheimat des Volkes lag am Altai.

Ab 552 gehörten sie zu den Göktürken des Bumin Khagan.

Im 7. Jahrhundert zogen sie in die Nähe des Aralsees und ließen sich am Lauf des Amu-Darja nieder, wo sie ein Reich gründeten. Dort wurden sie die westlichen Nachbarn der Türgesch. Im Westen siedelten aber auch Teilstämme der Oghusen, mit denen die Tschigilen mehr als verfeindet waren – sie haßten sich!

Ferner zogen Volksteile in die Gegenden des südwestlichen Issyk-kul und ließen sich in der Region Talas-Kaschgar nieder. Dort gerieten sie ab dem 9. Jahrhundert unter dem politischen Einfluß der Karluken. Teile der Tschigilen fühlten sich schließlich auch als Karluken und gingen folglich in diesen auf.

Ab dem 10. Jahrhundert wurden weite Teile der Tschigilen Transoxianiens von den Seldschuken unterworfen und gehörten schließlich zum Reich des Choresm-Schahs.

1220 wurden die Tschigilen von den Mongolen Dschingis Khans unterworfen, gehörten sie ab 1226 zum Tschagatai-Khanat. Durch die Vermischung der Tschigilen mit den Mongolen entstand das heutige turkotatarischee Volk der Usbeken.

Die Tschigilen bilden noch heute einen besonderen Stamm des usbekischen Volkes.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^