WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Tontechniker



Der Tontechniker bediente technische Einrichtungen, die zur Schallverarbeitung, wie Mikrofon und Mischpult) und zur Schallspeicherung, wie Audio-CD, DVD, DAT) dienen. Die Tätigkeitsgebiete waren Rundfunk, Musikproduktion, "Schallplatte", Filmton usw. Er war einmal der fleißige Zuarbeiter für die Tonregie: dem Toningenieur und dem Tonregisseur (Aufnahmeleiter). Da die tontechnischen Arbeiten von diesen beiden aus Kostengründen übernommen werden mussten, ist der Beruf Tontechniker ausgestorben.
Die rundfunkeigene (ARD) Ausbildungsstätte in Nürnberg hat die Ausbildung der Tontechniker beendet.
Man bezeichnet heute alle Arbeiter mit Schall und Ton pauschal als Tontechniker, auch in der Beschallung, die jetzt PA-Technik heißt.

siehe auch: Tonmeister, Toningenieur




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^