WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Thema-Rhema-Gliederung



Die Thema-Rhema-Gliederung ist in der funktionalen Grammatik ein Ansatz, den inhaltlichen Aufbau von Texten zu beschreiben.

Das Thema ist die Ausgangsinformation, während das Rhema die auf diese Information bezogenen Ausführungen bezeichnet. Im Deutschen ist in der Regel das Subjekt das Thema eines Aussagesatzes, während die verbleibenden Satzteile das Rhema darstellen können. Die funktionale Grammatik analysiert den Spannungsbogen zwischen Thema und Rhema, der beispielsweise über die Satzstellung (Thema am Satzanfang und Rhema am -ende), aber auch über Betonung oder die Wortwahl erzeugt wird.

In anderen, besonders den subjektlosen Sprachen kann die Thema-Rhema-Gliederung wesentlich größere Teile eines Textes umfassen.

Siehe auch: Prager Schule, Semantik




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^