WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Stickoxide



Stickoxide oder Stickstoffoxide ist eine Sammelbezeichnung für die gasförmigen Oxide des Stickstoffs. Sie werden auch nitrose Gase genannt und dann mit NOx abgekürzt, da es auf Grund der vielen Oxidationsstufen des Stickstoffs mehrere Stickstoff-Sauerstoff-Verbindungen gibt.

Die wichtigsten sind: NO (Stickstoffmonoxid), NO2 (Stickstoffdioxid), N2O (Distickstoffmonoxid oder Lachgas), N2O3 (Distickstofftrioxid), N2O4 (Distickstofftetraoxid) und N2O5 (Distickstoffpentaoxid).

Nitrose Gase sind Zellgifte und umweltschädlich. Sie entstehen im Alltag bei Verbrennungen über 1500°C, vor allem wenn Sauerstoff im Überfluss vorliegt, zum Beispiel bei Verbrennungen im Automotor oder in der Ölheizung. Durch korrekte Einstellungen lässt sich der Anteil der Stickoxide in den Abgasen vermindern.

Stickoxide wirken oxidierend und können als Oxidationsmittel eingesetzt werden (teilweise Verwendung in der Raketentechnik): 2 NO + C --> N2 + CO2

N2O wird auch Lachgas genannt; es wurde früher als Narkosemittel verwendet. Der Treibhauseffekt von N2O ist 150-mal stärker als der von CO2.

Stickstoffmonoxid tritt im menschlichen Körper als Botenstoff auf und findet in der Behandlung u.a. von Angina pectoris Anwendung.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^