WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Stellarstatistik



Die Stellarstatistik ist ein Teilgebiet der Astronomie und beschäftigt sich mit dem Aufbau der Sternsystemee, deren innere Bewegungsverhältnissen und ihrer Verteilung im Raum.

Bei Hunderten von Milliarden Sternen in einem Sternsystem ist es nicht möglich, für jedes Einzelobjekt Geschwindigkeit und physikalische Eigenschaften einzeln zu untersuchen. Deshalb ist es notwendig, statistische Verfahren einzusetzen, um mittlere Eigenschaften von Sternengruppen zu untersuchen.

Grundlage der Stellarstatistik sind die Sternkataloge, die jeweils eine große Anzahl an Sternen verzeichnen. Hieraus wählt man Gruppen mit einheitlichen physikalischen Eigenschaften (z.B. absolute Helligkeit) aus und ermittelt ihre Anzahl pro Flächeneinheit. Die so bestimmten Sternzahlen bilden die Grundlage der Untersuchungen im Rahmen der Stellarstatistik.

Alle sichtbaren Sterne am Himmel zu untersuchen ist ebenfalls nicht möglich. Die verbesserten Beobachtungsmethoden erweitern zum einen die Grenzen des sichtbaren Bereichs im Raum und in der scheinbaren Helligkeit, die noch sinnvoll untersucht werden kann. So konnte man bereits vor Jahrzehnten mehr als 150 Millionen einzelne Sterne auflösen und theoretisch einer Einzeluntersuchung zuführen. Um diesen Aufwand zu begrenzen, bildet man so genannte Eichfelder, die eine repräsentative Auswahl des Sternenhimmels darstellen und dann einzeln untersucht werden können.

Auf den Erkenntnissen der Stellarstatistik beruhen u.a. die frühen Erkenntnisse zum Milchstraßensystem, dessen Aufbau erklärt werden konnte.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^