WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Steiermark



Dieser Artikel befasst sich mit dem österreichischen Bundesland namens Steiermark. Für die slowenische Landschaft Štajerska siehe Steiermark (Slowenien)
>
Landeswappen Steiermark
Details
Basisdaten
Landeshauptstadt: Graz
Größte Stadt: Graz
: AT-6
Homepage: http://www.stmk.gv.at/
Karte: Steiermark in Österreich
 
Politik
Landeshauptmann: Waltraud Klasnic (ÖVP)
Regierende Parteien: ÖVP, SPÖ, FPÖ
Sitzverteilung im Landtag
(56 Sitze):
ÖVP 27
SPÖ 19
FPÖ 7
Grüne 3
letzte Wahl: 15. Oktober 2000
nächste Wahl: 2005
Bevölkerung
Einwohner: 1.183.303(15.05.2001)
- Rang: 4. von 9
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner/km²
Geografie
Fläche: 16.392 km²
- davon Land: 16.249 km² (99,2 %)
- davon Wasser: 143 km² (0,8 %)
- Rang: 2. von 9
Geografische Lage: xx° xx' xx° xx' n. Br.
xx° xx' - xx° xx' ö. L.
Ausdehnung: Nord-Süd: xx km
West-Ost: xx km
Höchster Punkt: 2.995 m (Dachstein)
Tiefster Punkt: xxx m
Verwaltungsgliederung
Bezirke: 1 Statutarstadt
16 Bezirke
Gemeinden: 543
- davon Städte: 34
- davon Marktgemeinden: 120
 
 

Die Steiermark ist flächenmäßig das zweitgrößte der neun österreichischen Bundesländer. Sie grenzt an Slowenien sowie an die Bundesländer Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg, Burgenland und Kärnten.

Die Volkszählung von 1991 ergab 1 700 slowenischsprachigesprachige Steirer. Sie sind jedoch nicht als autochthone Minderheit anerkannt und haben daher im Volksgruppenbeirat kein Stimmrecht.

Die Steiermark wird auch die "Grüne Mark" genannt, rund die Hälfte ihrer Bodenfläche ist bewaldet, ein weiteres Viertel wird von Wiesen, Weiden, sowie Obst- und Weingärten eingenommen. Als Hauptfluss ist die Mur zu nennen.

Bekannt ist die Steiermark für ihren Wein, wie z.B. den Schilcher, der aus der Wildbacher Traube gekeltert wird, und für das steirische "Kernöl", welches aus Kürbiskernen hergestellt wird.

Die Obersteiermark ist ein wichtiges Tourismusgebiet.

Table of contents
1 Geschichte
2 Verwaltung
3 Weblinks

Geschichte

Verwaltung

Die Steiermark ist in 16 politische Bezirke und eine
Statutarstadt (Graz) gegliedert.

Bezirke

Siehe auch: Orte in der Steiermark

Weblinks

Bundesländer in Österreich
Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^