WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Stefano Garzelli



Stefano Garzelli(*16. Juli 1973 in Varese) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Sein bisher größten Erfolge sind die Gesamtsiege an der Tour de Suisse 1998 und am Giro d'Italia 2000 (nach einem spannenden Dreikampf mit Gilberto Simoni und Francesco Casagrande).

Seine Karriere begann er als Helfer für Marco Pantani, doch bald bewies er, daß er zu viel mehr fähig ist. Als Pantani zu Beginn des Giro d'Italia 2000 Formprobleme aufwies, wurde Garzelli von allen Helferdiensten für seinen Rennstall Mercatone-Uno entbunden und durfte in die Entscheidung um den Gesamtsieg eingreifen. In der letzten Bergetappe bezwang er seinen Rivalen Casagrande, dank der Hilfe des wieder erholten Marco Pantani. Garzelli widmete daraufhin den Gesamtsieg seinem Teamkapitän.

Stefano Garzelli ist ein vielseitiger Fahrer; er ist ein guter Sprinter und Zeitfahrer. Zwar ist er kein großer Angreifer, seine Leistungen sind jedoch konstant und an einem guten Tag kann er leicht mit den besten Kletterern mithalten.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^