WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Soziale Sanktion



Als soziale Sanktion wird in etlichen Theorien der Soziologie jede soziale Interaktion durch soziales Handeln aufgefasst. Soziale Sanktionen sind in der Konfliktsoziologie, in der Tauschsoziologie und in der Marktsoziologie ein Mittel, Macht auszuüben.

Anders als z. B. im Strafrecht werden hier nicht nur negative, sondern auch positive Sanktionen behandelt, neben der Peitsche also auch das Zuckerbrot.

Eine besondere Form der Sanktionen sind solche, die andere Sanktionen anbahnen (androhen oder verheißen): "Offerten"; anders als z. B. im Handelsrecht, wo "Offerten" nur positive Sanktionen umfassen, nämlich Anerbieten von Vertragsleistungen mit selbstverpflichtendem Charakter, und in der Betriebswirtschaftslehre, wo sie Bestandteil der Werbung um Einzelkunden oder allgemein in den Märkten sein können.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^