Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Serial Copy Management System



Das Serial Copy Management System (SCMS) ist ein Kopierschutzmechanismus für digitale Aufzeichnungsgeräte (z.B. DAT-Rekorder, MiniDisc) der von einem Vertriebsstück nur eine Generation von Kopien zulässt. Die Information im Subcodebit 6 des digitalen Datenstroms wird für die Kennzeichnung verwendet. Dabei bedeuten 00 freie Kopierbarkeit, 11 eine digitale Kopie erlaubt, 10 keine Digitalkopie mehr erlaubt. Digitale Überspielungen von Material mit dem Code 11 werden zu 10, wohingegen 00 dauerhaft als 00 gekennzeichnet bleibt. Das System wirkt nur bei digitalen Direktkopien.

SCMS wurde vom US-amerikanischen AHRA für digitale Audioaufnahmegeräte gesetzlich vorgeschrieben. Das gleiche Verfahren wird unter dem Namen CGMS für DVDs eingesetzt.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^