WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Schlüsselroman



Ein Schlüsselroman ist ein Roman, in dem der Autor wahre Ereignisse darstellt und nur die Namen der handelnden Personen ändert.

Der Begriff ist ein wenig schwammig, denn natürlich verarbeiten viele Autoren reale Personen und Ereignisse in ihren Werken, ohne dass man so einfach von einem Schlüsselroman sprechen könnte.

Zu bekannten Schlüsselromanen der deutschen Literatur zählen Klaus Manns Mephisto (siehe Mephistopheles) sowie Martin Walsers Tod eines Kritikers.

Im Jahr 2003 wurde der Vertrieb von Romanen von Alban Nikolai Herbst und Maxim Biller verboten, weil sich Personen in den Romanfiguren wiedererkannten und sich in ihren Persönlichkeitsrechten beeinträchtigt fühlten.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^