WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Schilcher



Schilcher ist die Bezeichnung eines Roséweins. Er wird aus der Traubensorte Blauer Wildbacher gewonnen und darf nur in der Steiermark diese Bezeichnung führen. Der Name leitet sich von der schillernden, hellroten Farbe ab.

Die Tradition der Schilcherherstellung in der Weststeiermark geht auf Erzherzog Johann zurück, der Mitte des 19. Jahrhunderts ein neues wirtschaftliches Standbein für diese Region suchte.

Manche Autoren (z. B. Reinhard P. Gruber: Das Schilcher ABC, Graz, Droschl 1988, ISBN 3-85420-128-1) behaupten, der Schilcher mache "rabiat" (= aggressiv). Wie auch immer, wird er in der Weststeiermark sehr geschätzt, als "Schilchermischung" (Schilcherschorle) durchaus auch als Durstlöscher.

Beschreibung

Siehe auch: Weinanbaugebiete in Österreich, Uhudler




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^