WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Schallloch



Ein Schallloch ist eine Aussparung jeglicher Form in einem Klangkörper, die die Lautstärke des Instruments erhöhen soll: Die Resonanz im Inneren des Korpus wird über die Schalllöcher nach außen abgestrahlt.

Schalllöcher finden sich am häufigsten an Saiteninstrumenten wie Gitarre, Laute, Violine und Harfen, aber auch an einigen Schlaginstrumenten (zum Beispiel dem Holzblock). Bekannt ist das F-Loch der Streichinstrumente, aber auch kunstvoll in Arabesken (Rosetten) geschnittene Schalllöcher bestimmter Lauten. Neben den F- oder C-Löchern an Instrumenten der Gambenfamilie und an Violn d' amore findet man gelegentlich auch Rosetten unterhalb des Griffbretts.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^