WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Santiago Botero



Santiago Botero (* 27. Oktober 1972 in Medellin) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer.

1996-2002 fuhr Botero für das Kelme-Costa-Blanca-Team, für das er seine größten Erfolge erzielte. Wie die meisten seiner Teamkollegen galt Botero zunächst als Bergspezialist, seit 2002 ist er jedoch eher als starker Zeitfahrer aufgetreten.

Bei der Tour de France 2000 gewann er erstmals eine Etappe, holte sich das Bergtrikot der Tour und belegte in der Gesamtwertung den fünften Platz. Zwei Jahre später erreichte er sogar den vierten Platz und schlug überraschend Lance Armstrong beim ersten Zeitfahren der Tour 2002. Insgesamt gewann er für Kelme drei Etappen der Tour de France.

Ebenfalls 2002 erlebte er seinen vielleicht größten Triumph: Er wurde bei der Straßenrad-WM im belgischen Zolder Zeitfahr-Weltmeister.

Seit 2003 fährt er für das Team Telekom, das seit 2004 Team T-Mobile heißt. Doch in seiner neuen Mannschaft gelang es ihm bislang nicht, an alte Erfolge anzuknüpfen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^