WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Ronaldo



Ronaldo, Luiz Nazario de Lima (*22. September 1976) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Er war bisher dreimal Weltfußballer des Jahres.

Ronaldo war bereits im Alter von 17 Jahren im Aufgebot der brasilianischen Weltmeistermannschaft der WM 1994, wurde jedoch nicht eingesetzt. In Europa spielte er zunächst beim PSV Eindhoven, wechselte dann zum FC Barcelona und Inter Mailand, mit denen er 1997 den Uefa-Cup gewann. In allen Ligen, in denen er spielte, erzielte Ronaldo als Torschützenkönig sofort die meisten Treffer. 1996 und 1997 wurde er als mit Abstand jüngster Spieler aller Zeiten zum Weltfußballer des Jahres gewählt; 1997 und 2002 auch zu Europas Fußballer des Jahres.

Bei der Fußball-WM 1998 in Frankreich galt die brasilianische Mannschaft als Favorit, scheiterte aber im Finale an den Gastgebern. Ronaldo erzielte während des Turniers fünf Tore. Im Endspiel zeigte er aber eine schwache Leistung, nachdem er in der Nacht zuvor unter bis heute nicht völlig geklärten Umständen einen epileptischen Anfall erlitten hatte.

In den folgenden Jahren erlitt Ronaldo mehrere schwere Knieverletzungen, die zwischenzeitlich sogar an ein Karriereende des noch immer verhältnismäßig jungen Brasilianers denken ließen.

Bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea feierte Ronaldo ein sagenhaftes Comeback, wurde mit acht Treffern Torschützenkönig der Weltmeisterschaft und schoss im Finale gegen Deutschland seine Mannschaft mit zwei Toren zum Titel. Mit insgesamt 13 Toren bei Weltmeisterschaften ist Ronaldo damit schon jetzt nach Gerd Müller der erfolgreichste Torjäger der WM-Geschichte.

Nach der WM wechselte Ronaldo für 45 Millionen Euro zu Real Madrid. Bei dem wahrscheinlich bestbesetzten Fußballverein ist er Teil der so genannten "Galaktischen", einer Ansammlung von Superstars, die neben Ronaldo auch Zinedine Zidane, David Beckham, Luis Figo, Roberto Carlos und Raul umfaßt.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^