WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Radio Free Europe



Radio Free Europe und Radio Liberty (RFERL) sind Radiosender, die Hörfunkprogramme in osteuropäischen Sprachen produzieren und hauptsächlich auf Kurzwelle senden. Diese durch US-amerikanische Gelder finanzierten Sender haben ihren Sitz in Prag. Der Betreiber dieser Sender ist das International Broadcasting Bureau, das für alle Auslandssendungen der USA verantwortlich ist. Diese Organisation hat sich - nach eigenen Angaben - das Ziel gesetzt, die demokratischen Werte und das Menschenrecht auf freien Nachrichtenzugang für Hörer in den ehemals kommunistisch regierten Ländern zu ermöglichen.

Radio Free Europe wendet sich an Hörer in mittel- und osteuropäische Länder außerhalb der ehemaligen Sowjetunion. Radio Liberty (russisch: Radio Svoboda - Freiheit) sendet in Russisch und den Sprachen der ehemaligen Unionsrepubliken für das Territorium der ehemaligen Sowjetunion.

Weitere Sendungen werden unter dem Namen Radio Free Afghanistan in den Sprachen Paschtu und Dari, sowie Radio Free Iraq in Arabisch betrieben.

Die Station Radio Free Europe nahm 1950 ihren Sendebetrieb von ihrem Hauptsitz in München auf. In den Zeiten des Kalten Krieges wurden viele Fremdsprachensendungen von Störsendern in der Sowjetunion gestört (Jamming). Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde das Budget der Sender reduziert und RFERL wechselte im Jahr 1995 seinen Hauptsitz von München nach Prag an den Wenzelsplatz.

Das ehemalige Sendergebäude in München in der Oettingenstraße ging an die Ludwig-Maximilians-Universität. Die alten Sicherheitsanlagen (Videoüberwachung, Stacheldrahtzaun) sind bis heute erhalten. In einigen der alten RFERL-Studios war bis 2002 das Aus- und Fortbildungsradio AFK M94,5 untergebracht. In vielen anderen Räumen sieht man die Vergangenheit des Gebäudes: Doppeltüren und Doppelverglasung.

Heute sendet RFERL in über 32 Sprachen und produziert über 1.000 Wochenstunden Radioprogramme. In Deutschland werden Kurzwellen-Sendeanlagen an den Standorten Biblis und Lampertheim in Hessen benutzt. Der Senderstandort Holzkirchen in Bayern wurde inzwischen stillgelegt. Weitere Sendeeinrichtungen stehen in Afghanistan, Armenien, Bulgarien, Großbritannien, Kuwait, Litauen, Sri Lanka, Ungarn, Marokko, Tadschikistan, Thailand und den Philippinen, die auch Sendungen der Voice of America (VoA) und Radio Free Asia ausstrahlen.

Ein Teil der Sendungen werden in den Zielgebieten auch über Mittelwelle, UKW, das Internet und im Rebroadcasting-Verfahren ausgestrahlt. Letzteres ist die Übernahme von Radiosendungen in das Programm lokaler Radiosender. Aus politischen Gründen ist dies zurzeit in Weißrussland und dem Iran nicht möglich.

Siehe auch: Kurzwellenrundfunk, Rundfunk

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^