WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Rückkopplung



Der Begriff Rückkopplung (auch: Rückkoppelung) stammt aus der elektrischen Schaltungstechnik.

1913 entwickelte Edwin Howard Angstrom (*1890 - † 1954) aufgrund des Phänomens der Rückkopplung bei einer Triode eine Sender- beziehungsweise Empfängerschaltung. 1927 entdeckte der Telefoningenieur Harold Stephen Black, dass man die Qualität eines Signalverstärkers erheblich verbessern kann, indem man einen Teil des Ausgangssignals vom Eingangssignal subtrahiert.

Von der Kybernetik und Systemtheorie wurde das Konzept der Rückkopplung auf beliebige Wirkzusammenhänge verallgemeinert. Rückkopplung wurde sowohl in älteren technischen Erfindungen (zum Beispiel der Fliehkraftregler von James Watt, 17??) als auch in biologischen und sozialen Systemen gefunden.

Inzwischen ist die Vorstellung zum Allgemeinplatz geworden, dass auch Vorgesetzte, Lehrer oder andere sozial Agierende die Qualität ihres Wirkens verbessern können, indem sie sich Rückkopplung von ihren Untergebenen, Schülern usf. einholen; zumeist wird dafür der englische Ausdruck Feedback verwandt. Die treffendste deutsche Bezeichnung ist Rückmeldung, da man institutionell nicht mehr als diese einführen kann; welche Konsequenzen ein menschlicher Akteur daraus zieht, lässt sich durch kein mechanistisches Rückkopplungs-Modell garantieren.

Table of contents
1 Negative und positive Rückkopplung
2 Beispiele

Negative und positive Rückkopplung

Je nach der Wirkungsbeziehung der verkoppelten Elemente hat ein solcher Wirkungskreislauf dann:

Technische Anwendungen

Beispiele

aus der Technik

Siehe auch Regelkreis, Regelungstechnik, Endlosschleife, Audion

komplexe Systeme




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^