WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Projektmanagement



Unter Projektmanagement versteht man alle organisatorischen Verfahren und Techniken, die mit der erfolgreichen Abwicklung eines Projektes verbunden sind. Die DIN 69901 definiert entsprechend Projektmanagement als die "Gesamtheit von Führungsaufgaben, -organisation, -techniken und -mitteln für die Abwicklung eines Projektes". Gelegentlich wird (insbesondere aufgrund der Doppeldeutigkeit des engl. Wortes management unter dem Projektmanagement auch die organisatorische Ebene der Projektleitung verstanden.

Table of contents
1 Einführung
2 Tätigkeitsbereiche
3 Zielbereiche
4 Erfolgsfaktoren
5 Normierung
6 Geschichte
7 Weiterführende Angaben

Einführung

Es gibt äußerst verschiedene Strukturen des Projektmanagements und sehr verschiedene Methoden. Sie hängen von der Branche, der Art, der Größe und der Komplexität des Projekts ab. Mit der Durchführung eines Projektes kann eine einzige, aber auch mehrere tausend Personen befasst sein. Entsprechend reichen die Werkzeuge des Projektmanagements von einfachen To-Do-Listen bis hin zu komplexen Organisationen mit extra gegründeten Unternehmen und massiver Unterstützung durch Projektmanagementsoftware.

Bei der gleichzeitigen Koordination und Steuerung mehrerer Projekte spricht man von Multiprojektmanagement. Multiprojektmanagement, das häufig etwa bei großen Baufirmen oder im Anlagenbau gefragt ist, stellt besondere Herausforderungen dar, weil hier kritische Ressourcen über mehrere Projekte hinweg koordiniert werden müssen. Im Englischen existiert zudem der Ausdruck Program Management für das Management extrem großer, auf mehrere Jahre bis Jahrzehnte hin angelegter Projekte (etwa einer Mondlandung).

Viele Begriffe und Verfahrensweisen im Projektmanagement sind mittlerweile gut verstanden und standardisiert. Im Rahmen der meisten universitären Studiengänge im Ingenieur-, Wirtschafts- und Informatikbereich werden Grundkenntnisse des Projektmanagements vermittelt. Diverse Institute bieten Zertifizierungen zum Projektmanager an, hier sind insbesondere die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement sowie das amerikanische Project Management Institute als maßgebliche Institutionen zu nennen. Wieweit eine Zertifizierung den guten Projektmanager ausweist, sei jedoch dahingestellt: Projektmanagement ist immer auch Krisenmanagement: In jedem Projekt treten ungeplante Situationen auf. Ein guter Projektmanager zeichnet sich dadurch aus, dass er solche Situationen mit möglichst wenig Reibungsverlusten wieder in den Griff bekommt. Hier sind neben der Beherrschung des Handwerkszeuges insbesondere "weiche" Qualitäten gefragt, die sich einer Zertifizierung in der Regel entziehen.

Tätigkeitsbereiche

Erfolgreiches Projektmanagement hat im wesentlichen die folgenden Tätigkeits- oder Wissensbereiche abzudecken:

Zielbereiche

Um die benötigten Funktionen abzudecken, muss das Projektmanagement dabei eine Reihe von Zielbereichen anvisieren, die es zu organisieren gilt. Dies sind im einzelnen

Erfolgsfaktoren

Projektmanagement ist weitaus mehr als lediglich die Anwendung von Planungstechniken. Unumstritten ist die große Bedeutung weicher Faktoren. Kommunikation, Change Management und das "richtige" Projektteam sind häufig ausschlaggebend für den Erfolg von Projekten.

Normierung

Die Aufgabenstellungen im Rahmen des Projektmanagements sind im wesentlichen gut bekannt und dokumentiert. Wenn auch jedes Projekt anderes ist, so empfiehlt es sich doch eine gemeinsame Begriffsbasis für die Grundaufgaben des Projektmanagements zu finden. Dieser Aufgabe stellen sich diverse Normierungsinstitute.

Insbesondere ist hier das amerikanische Project Management Institute (PMI) zu nennen, das mit seinem PMBOK (Project Management Body of Knowledge) das englischsprachige Standardwerk zum Projektmanagement herausgegeben hat. Für Deutschland findet insbesondere die bereits erwähnte Norm DIN 69901 Anwendung.

Formale Projektmanagementsysteme

Geschichte

Projektmanagement geschieht, seit Menschen größere Projekte gemeinschaftlich durchführen. Weder die Planung und Ausrüstung eines Feldzuges, noch der Bau eines Tempels oder einer Festung, noch beispielsweise eine Seereise zur Entdeckung der Westpassage nach Indien sind vorstellbar, ohne dass die Verantwortlichen diese Projekte geplant hätten. Jedoch geschah dies lange Zeit formlos allein aufgrund der Erfahrungen und der Kenntnisse der Verantwortlichen; erst im 20. Jahrhundert sollten diese informellen Verfahren zusammengetragen, systematisiert und in die wissenschaftlich aufbereitete Form gebracht werden, unter der heute Projektmanagement betrieben wird.

Weiterführende Angaben

Weblinks

Eine ausführliche Linksammlung zum Thema Projektmanagement ist hinterelgt unter: PM-Linkliste

Literatur

Eine ausführliche Literaturliste ist hinterlegt unter: Literatur

Wikipedia-Projekt: Projektmanagement

Der Themenkomplex Projektmanagament in Wikipedia wird aufgebaut und gepflegt im WikiProjekt Projektmanagement. Wer mitarbieten will ist gerne eingeladen.

Sitemap des WikiProjekt: Projektmanagement




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^