WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Portal Europäische Union



Artikel zum Thema Europäische Union in der Wikipedia
Mitgliedsstaatenen
Belgien - Dänemark - Deutschland - Estland - Finnland - Frankreich - Griechenland - Irland - Italien - Lettland - Litauen - Luxemburg - Malta - Niederlande - Österreich - Polen - Portugal - Schweden - Slowakei - Slowenien - Spanien - Tschechien - Ungarn - Vereinigtes Königreich - Zypern
Beitrittskandidaten: Bulgarien - Kroatien - Rumänien - Türkei (Beitrittsverhandlungen noch nicht offiziell aufgenommen)
Städte
Antwerpen - Amsterdam - Athen - Barcelona - Belfast - Berlin - Bilbao - Birmingham - Bologna - Bordeaux - Bratislava - Breslau - Brügge - Brünn - Brüssel - Budapest - Cardiff - Charleroi - Catania - Danzig - Den Haag - Dortmund - Dresden - Dublin - Duisburg - Düsseldorf - Edinburgh - Essen - Florenz - Frankfurt am Main - Gent - Genua - Göteborg - Glasgow - Graz - Hamburg - Hannover - Helsinki - Innsbruck - Kaunas - Köln - Kopenhagen - Krakau - Leeds - Leipzig - Linz - Lissabon - Liverpool - Ljubljana - Lodz - London - Lüttich - Luxemburg - Lyon - Maastricht - Madrid - Mailand - Málaga - Malmö - Manchester - Maribor - Marseille - München - Nantes - Neapel - Nikosia - Odense - Oulu - Palermo - Paris - Porto - Posen - Prag - Riga - Rom - Rotterdam - Salzburg - San Sebastian - Sevilla - Sheffield - Stettin - Stockholm - Straßburg - Stuttgart - Tallinn - Tampere - Thessaloniki - Turin - Turku - Uppsala - Valletta - Venedig - Vilnius - Warschau - Wien
Organe der Europäischen Union
Europäisches Parlament - Rat der Europäischen Union - Europäische Kommission - Europäischer Gerichtshof - Europäischer Rechnungshof
Weitere wichtige Institutionen der Europäischen Union
Europäischer Rat - Europäische Zentralbank - Europäischer Datenschutzbeauftragter
Amtssprachen der Europäischen Union
Dänisch - Deutsch - Englisch - Estnisch - Finnisch - Französisch - Griechisch - Italienisch - Lettisch - Litauisch - Maltesisch - Niederländisch - Polnisch - Portugiesisch - Schwedisch - Slowakisch - Slowenisch - Spanisch - Tschechisch - Ungarisch
Liste der Namen der Europäischen Union in den Sprachen ihrer Mitgliedsstaaten -
Geschichte der Europäischen Union
Euratom - EGKS - Römische Verträge von 1952 - EU-Erweiterung - EG - EWG - Europahymne - Ode an die Freude - Vertrag von Maastricht - Einheitliche Europäische Akte - Schengener Abkommen - Vertrag von Amsterdam - Vertrag von Nizza - Einführung des Euro - Europäische Verfassung - Europawahl
Europäer aus Politik und Kultur
Politik (aktuell): Jan Peter Balkenende - Pat Cox - Romano Prodi - José Manuel Durão Barroso - Jean-Claude Trichet - Günter Verheugen

Politik (Geschichte): Wim Duisenberg - François Mitterrand - Jean Monnet - Robert Schuman - Helmut Kohl - Pierre Werner

Literatur: Hans Christian Andersen - Miguel de Cervantes - Jacob Grimm - Wilhelm Grimm - Johann Wolfgang von Goethe - Adam Mickiewicz - Friedrich Schiller - Jean Sibelius

Musik: Johann Sebastian Bach - Ludwig van Beethoven, Komponist der Europahymne - Frederic Chopin - Georg Friedrich Händel - Joseph Haydn - Wolfgang Amadeus Mozart - Johann Strauß (Vater) - Johann Strauß (Sohn) - Antonio Vivaldi

>

>
Aktuelles
Straßburg / Brüssel Das EU - Parlament hat der Ernennung des früheren portugiesischen Ministerpräsident José Manuel Durão Barroso zugestimmt. Zuvor war Barrosa vom Europäischen Rat einstimmig gewählt worden.

Neue Artikel
Euro-Stabilitätspakt - Agenda 2000
Zu kurze Artikel
Europawahl - Deutsch-französische Freundschaft
Artikelwünsche
Zukunft der Europäischen Union
Weiteres/ externe Links
Offizielle EU - Seite

Wenn Sie diese Seite bearbeiten wollen, wozu Sie natürlich herzlich eingeladen sind, versuchen Sie bitte, dabei folgende Tipps und Ziele zu beherzigen:


Wer an Mitarbeit interessiert ist, kann sich hier mit drei Tilden eintragen, ggf. mit Angabe des jeweiligen Spezialgebiets:
Portale: 
Antarktis -
Antike - 
Architektur & Bauwesen; -
Asien - 
Astronomie & Raumfahrt; - 
Bahn -  
Baden-Württemberg - 
Berlin - 
Bayern - 
Bildung und Schulwesen -
Biologie - 
Brandenburg - 
Chemie - 
China - 
Computerspiele - 
DDR -
Deutsche Literatur - 
Deutschland - 
Eishockey - 
Erste Hilfe - 
Essen & Trinken; - 
Ethnologie - 
Europäische Union - 
Feuerwehr - 
Film - 
Fotografie - 
Freikirchen - 
Geschichte - 
Graphentheorie - 
Hilfsorganisationen - 
Informatik - 
Information und Kommunikation - 
Irland - 
Japan - 
Land- und Forstwirtschaft - 
Lebewesen - 
Literatur - 
Mathematik - 
Mecklenburg-Vorpommern - 
Medizin - 
Musik - 
Mythologie - 
Nauru - 
Niedersachsen - 
Österreich - 
Osteuropa - 
Ostfriesland - 
Philosophie - 
Pädagogik - 
Physik - 
Politik - 
Polizei - 
Portale -
Preußen - 
Psychotherapie - 
Recht - 
Religion - 
Rheinland-Pfalz - 
Saarland - 
Sachsen - 
Sachsen-Anhalt - 
Schifffahrt - 
Schleswig-Holstein - 
Schrift - 
Schweiz - 
Soziologie - 
Spanien -
Sport - 
Sprache - 
Südamerika - 
Südosteuropa - 
Thüringen - 
Umweltschutz - 
USA - 
Vereinte Nationen - 
Wirtschaft - 
Zusammenleben, Partnerschaft und Sexualität




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^