WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Politiker



Unter Politikern (von griech. Polis = Stadt) werden Personen verstanden, denen eine Gesellschaft das Recht zuerkennt, diese Gesellschaft nach ihren Vorstellungen unmittelbar zu gestalten. Die dazu notwendige Macht erhält der Politiker in der Regel über ein Gesetz, nicht durch seine soziale Stellung in der Gesellschaft.

Ein Konzernchef gestaltet zwar auch die Gesellschaft, ist aber kein Politiker. Er kann nur mittelbar gestalten, in dem er zum Beispiel auf Politiker Einfluss nimmt. Unter Politikern versteht man auch solche Menschen, die eine solche Machtstellung noch nicht innehaben, aber anstreben.

Meist ist ein Politiker Mitglied einer Partei und vertritt deren Interessen. Es gibt jedoch auch Politiker, die keiner Partei angehören (Parteilose), oder deren Aufgabe nicht die Interessenvertretung ihrer Partei ist (z.B. Bundespräsident). Neben dem Berufspolitiker, der z.B. als Abgeordneter, Staatssekretär oder Minister arbeitet gibt es noch den ehrenamtlich arbeitenden Politiker, der die Politik nur neben seinem Beruf ausübt.

Table of contents
1 Ziele
2 Literatur
3 Weblinks

Ziele

Geht man bei Politikern vom Ziel der Stimmenmaximierung aus, so kann man daraus Medianwählerorientierung und Kurzfristorientierung (s. unten) unterstellen.

Zudem können für den Bürger sichtbare, ökonomisch aber nicht zwangsläufig vernünftige Maßnahmen unterstellt werden, während möglicherweise wichtigeren Ziele, die jedoch nicht vom Wähler als solche erkannt werden, nicht nachgegangen wird. Vielmehr können dann individuell spürbare Maßnahmen bei wenig spürbaren Belastungen für den Wähler unterstellt werden. Das Ziel der Stimmenmaximierung kann volkswirtschaftlicher Sinnhaftigkeit entgegenstehen.

Kurzfristorientierung

Aus der Kurzfristorientierung lassen sich beispielsweise fehlende Rücklagen im gesetzlichen Rentensystem oder fehlender Mut als noch weiter reichende Reformen als die Agenda 2010 rechtfertigen, da dies dem ökonomisch weniger gebildeten Wähler wegen der hohen Komplexität nicht vermittelbar ist. Auf Wiederwahl bedacht wird der Politiker daher vor kurzfristig Schmerzhaften Maßnahmen zurückschrecken, auch wenn sie ökonomische unbedingt nötig sind.

Biographien von Politikern: A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Siehe auch: Liste der Biographien, Liste der deutschen Bundesminister a.D, deutsche Bundesregierung, österreichische Bundesregierung, Liste der Bundestagsabgeordneten, Hinterbänkler

Literatur

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^