WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Plattenspieler




Dual-Plattenspieler

Der Plattenspieler dient zum Abspielen von Schallplatten. Hierbei tastet eine Saphir- oder Diamantnadel die Rille der Schallplatte ab. Der Tonabnehmer wandelt die Schwingungen der Nadel in elektrische Ströme um, die dann nur noch verstärkt werden müssen, um ein Tonsignal wiedergeben zu können. Der Tonabnehmer hängt wiederum am Tonarm, der meistens mit einem Gegengewicht ausbalanciert wird. In der Regel können Plattenspieler Schallplatten mit 3 Geschwindigkeiten abspielen: 33 1/3, 45 oder 78 Umdrehungen pro Minute.

Die Schallplatten hatten in den 50-er und 60-er Jahren ein Quasi-Monopol, das erst durch die Musikkassette (Kassettenrekorder) und dann durch die Compact-Disc (CD) aufgebrochen wurde. Der Marktanteil des analogen Plattenspielers ist seit den 90-er Jahren nur noch gering, aber nicht ganz verschwunden. Es gibt Musikliebhaber, die den Klang der Schallplatte höher einstufen als den der digitalen CD; zum anderen ist der Plattenspieler für Disc Jockeys (DJs) ein unverzichtbares Werkzeug, wenn Platten gescratcht werden sollen.

Seit einiger Zeit gibt es auch den Vinylrecorder, mit dem man Platten aufnehmen kann, ohne sie zu pressen.

siehe auch Turntable




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^