WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Pingo



Pingo (Inuktitut für Hügel) werden Bodenerhebungen in Gebieten mit Permafrost genannt, die durch im Boden befindliche Eislinsen entstehen. Diese Eislinsen drücken das Erdreich nach oben und haben ein durchschnittliches vertikales Wachstum von 0,2 Meter pro Jahr. Die Entstehung dieser Eislinsen sind in der Regel auf einen verlandeten Teich oder Tümpel zurückzuführen. Durch die Volumenausdehnung beim Gefrieren des Wassers wird das auf ihm liegende Erdreich in die Höhe gedrückt.

Pingos sind im nördlichen Amerika zu fidnen, sowie in Nordsibirien, im Nordural sowie auf Grönland. Die Inuit im Norden Kanadas nutzen Pingos gelegentlich als Kühlhäuser

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^