WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Philosophie des Mittelalters



Die Philosophie des Mittelalters (ca. 800 bis ca. 1400) ist ein Abschnitt der Philosophiegeschichte, der einerseits (im Früh- und Hochmittelalter) durch den Aristotelismus der Scholastik und andererseits (im Spätmittelalter) durch eine Renaissance des Platonismus geprägt war. Die Konkurrenz dieser beiden Denktraditionen schlug sich besonders im Universalienstreit nieder.

Bedeutende mittelalterliche Philosophen




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^