WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Pferdebahn



Die Pferdebahn oder auch Pferdeeisenbahn ist ein auf Schienenn laufendes und von Pferden gezogenes Verkehrsmittel. Pferdebahnen gelten als technische Verläufer der heutigen Eisenbahn, die ausschließlich mit Hilfe von Maschinen wie Lokomotiven oder Triebwagen bewegt wird. Ihre Hochzeit hatten die Pferdebahnen zu Beginn der Eisenbahnepoche als Verkehrsmittel für den Bergbau, so lässt sich im Ruhrgebiet vor der Eröffnung der ersten mit Dampflokomotiven betriebenen Eisenbahnen um 1835 bis 1838 ein Pferdebahn-Netz von etwa 50 km Gesamtlänge nachweisen.

Folgende bekannte Eisenbahnstrecken liefen entweder ganz oder teilweise als Pferdebahn:

Die Strecken wurden entweder kurze Zeit später zu normalen Eisenbahnstrecken mit Dampflokomotiven umgerüstet oder auch stillgelegt.

Im Bereich der Straßenbahnen hielt sich der Antrieb mit Pferden länger. Viele der deutschen und auch ausländischen Straßenbahngesellschaften begannen um 1880 ihren Betrieb mit Pferden.

Ein Stück der Originalbahn (ca. 500 Meter) wurde in Kerschbaum, Gemeinde Rainbach, Bezirk Freistadt in Oberösterreich nachgebaut. Nähere Infos: www.bez-freistadt.at/pferdeeisenbahn

Siehe auch: Geschichte der Eisenbahn.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^