WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

PC Engine



Die PC Engine (Turbo Grafx in den USA)war eine 8-Bit Spielkonsole von der Firma NEC aus Japan. Sie kam im Jahre 1987 auf den japanischen Markt und bestach durch ihre für die damalige Zeit vorzüglichen Grafik- und Soundmöglichkeiten. Sie wird daher oft auch fälschlicherweise zu den 16-Bit-Geräten gezählt, da der Grafikprozesser 16 Bit hatte. Vertrieben wurde sie bis 1994 unter vielen verschiedenen Namen in vielen verschiedenen Modellvarianten deren Kern sich aber nicht vom Ur-Gerät unterschied. In Europa wurde das Gerät nur als Import aus Japan oder den USA vertrieben. Einen ofiziellen Verkauf gab es hingegen nie.

Die Spiele wurden auf sogenannten HU-Cards vertrieben. Dies waren ROM-Steckmodule, welche von Form und Größe her mit heutigen PCMCIA-Steckkarten vergleichbar sind. Später ab 1989 wurden auch Spiele auf CD-ROM oder Super-CD-ROM für die PC Engine mit angeschlossenem, später integriertem, CD-ROM Laufwerk vertrieben. Trotz der runden Form der Oberseite und des passenden Durchmessers hatte die PC Engine zunächst kein CD-ROM-Laufwerk. Für den Anschluss der CD-ROM-Laufwerke war eine ROM-Erweiterung nebst CD-Puffer RAM in Form von sogenannten System-Cards notwendig. Diese erschienen in verschiedenen Versionen und ermöglichten erst später ab einer höheren Versionsnummer und mit mehr RAM den Einsatz der sogenannten Super-CD-ROMs.

In den USA kam das Gerät im Jahre 1989 unter dem Namen "Turbo Grafx 16" auf den Markt.

Im Jahre 1990 kam in Japan die PC Engine GI, ein Handheld ähnlich dem Lynx auf den Markt. 1991 kam dann das Handheld PC Engine LI als Nachfolger.

Die Spiele für die PC-Engine zeichneten sich durch eine sehr bunte Comicgrafik und oft sehr innovatives Design aus. Zu den Perlen aus dieser Zeit zählen "Final Match Tennis" (ein Tennisspiel, welches wirklich Spaß bereitet hat), "BomberMan" (für bis zu fünf Spieler) und die Flipperspiele "Devil Crush" und "Alien Crush". Nach Meinung vieler Spieler sind diese immer noch die besten Flipperumsetzungen.

Die PC-Engine ist heute, vor allem auf Grund der hohen Qualität der Spiele, noch bei vielen Sammlern und Nostalgikern beliebt. Seltene oder gesuchte Spiele erzielen gerade bei Sammlern auch heute noch auf Grund der hohen Nachfrage hohe Preise.

In China und in Korea werden auch heute noch Nachbauten der PC Engine vertrieben.

Table of contents
1 Gerätehistorie
2 Technische Daten
3 Siehe auch
4 Weblinks

Gerätehistorie

Technische Daten

Siehe auch

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^