WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Palästinensische Autonomiegebiete



---Sidenote START---

(Details) (Details)
Amtssprache Arabisch
Hauptstadt Gaza (provisorisch, Ostjerusalem wird als Hauptstadt beansprucht), Präsident Arafat residiert in Ramallah
Staatsform Republik unter der Kontrolle Israels, Autonomiestatut
Präsident Jassir Arafat
Ministerpräsident Ahmed Kurei
Fläche Da die palästinensische Regierung das Westjordanland einschließlich Ostjerusalems beansprucht, diese Gebiete aber faktisch nicht ihrer Kontrolle unterliegen, lässt sich die Fläche nicht verbindlich bestimmen. Die gesamte Fläche von Westjordanland und Gazastreifen würde etwa 6300 Quadratkilometer betragen (davon 400 im Gazastreifen)
Einwohnerzahl 3.647.875 (2003; davon Westbank 2.313.609, Gaza Streifen 1.334.266)
Nationalfeiertag 15. November
Währung
Nationalhymne
Kfz-Kennzeichen
Internet-TLD .ps
Vorwahl +970

Die Palästinensischen Autonomiegebiete liegen im Nahen Osten zwischen dem Mittelmeer und dem Jordan.

Table of contents
1 Geografie
2 Bevölkerung
3 Wirtschaft und Verkehr
4 Geschichte
5 Politik
6 Wichtige Städte
7 weitere Artikel

Geografie

Die palästinensischen Gebiete bestehen aus mehreren durch israelische Siedlungsbereiche voneinander getrennten Exklaven im Gazastreifen und dem Westjordanland. Außer an Israel und israelisch besetzte Bereiche des Westjordanlands grenzen sie im Gazastreifen an Ägypten und an das Mittelmeer. Die Autonomiebehörde beansprucht zudem die Kontrolle über die Grenze nach Jordanien (bisher liegt die Kontrolle bei Israel). Die palästinensischen Autonomiegebiete sind bisher völkerrechtlich nicht als autonomer Staat anerkannt.

Bevölkerung

Traditionell besteht die Bevölkerung der palästinensisch beanspruchten Gebiete fast vollständig aus arabischen Palästinensern. Durch den Bau von Siedlungen wohnen hier seit 1967 jedoch auch rund 200.000 Israelis. Der Bau von Siedlungen stellt einen der Hauptkonfliktpunkte im Nahostkonflikt dar. Der Anerkennung Palästinas als eigener Staat steht vor allem das Veto Amerikas (das der wichtigste Verbündete Israels ist) entgegen.

Wirtschaft und Verkehr

Sowohl die Entwicklung der Wirtschaft als auch die Verkehrsentwicklung wird durch den Umstand, dass die palästinensischen Gebiete aus Exklaven bestehen, stark eingeschränkt. In Gaza befinden sich ein Flughafen und ein Seehafen. Die Verbindung zwischen den Exklaven stellen Straßen her, die jedoch häufig durch Kontrollstellen der israelischen Streitkräfte unterbrochen werden.

Geschichte

Die Palästinensischen Autonomiegebiete befinden sich zusammen mit Israel auf dem Gebiet der früheren britischen Mandatsverwaltung. Nach dem Sechstagekrieg 1967 wurden das Westjordanland und der Gazastreifen (neben weiteren Gebieten) von israelischen Streitkräften besetzt. Mit dem Abkommen von Oslo wurde das heute gültige Autonomiestatut erreicht. Allerdings kam es in den letzten Jahren wiederholt zu Eskalationen im Nahostkonflikt, sodass keine weitere Ausdehnung der palästensischen Autonomie erreicht werden konnte.

Genaueres siehe unter Geschichte der Palästinensischen Autonomiegebiete

Politik

Die Politik der Autonomiebehörde zielt auf die Errichtung eines eigenen Staates für die Palästinenser mit der Hauptstadt Ostjerusalem (arab. "al-Quds").

Wichtige Städte

Siehe auch: Liste der Städte in den palästinensischen Autonomiegebieten, .

weitere Artikel




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^