WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Oswald von Wolkenstein



Oswald von Wolkenstein (* vermutlich 2. Mai 1377 auf Burg Schöneck im Pustertal/Südtirol, † 2. August 1445 auf Burg Hauenstein bei Seis/Schlerngebiet) war ein Dichter, Komponist und Diplomat.

Seine oft humorvolle, lebensfrohe Lyrik stand bereits an der Schwelle zur Renaissance und hatte nicht mehr viel mit den Minnesängern des Hochmittelalters gemein.

Sein Leben ist - anders als bei den klassischen Minnesängern - in vielen Dokumenten überliefert. Im Gefolge König Sigmunds unternahm er zwischen 1415 und 1432 eine Reihe von Reisen und wurde mit diplomatischen Missionen beauftragt, die ihn bis nach Portugal und ins Heilige Land führten.

Um seine Burg Hauenstein bei Seis führte er eine mehrjährige erbitterte Erbauseinandersetzung, die ihn auch für einige Jahre ins Gefängnis brachte.

Ach senliches leiden

Ach senliches leiden
meiden neyden schaiden das tut we
besser wer versunken jn dem see
zart minnikliches weib
dem leib mich schreibt und treibt gen josophat
hertz mut syn gedanck ist worden mat
es schaidt der tod
ob mir dem gnad nicht hellfen wil
auss grosser not
mein angst ich dir verhil
dem mundlin rot
hat mir so schier mein gier erwecket vil
des wart ich genaden an dem zyl

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^