WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Nanchao



Nanchao (Nan-zhao, ab 902 auch "Tali") war ein 750 gegründeter Staat der Tibeter, Chinesen und Thai mit der Hauptstadt Tali am Erhai-See in der heutigen chinesischen Provinz Yunnan. Das Land besaß große Goldvorkommen und war dank der Unterstützung der tibetischen Bergstämme sowie zwischen Tibet und China wechselnder Bündnispolitik unabhängig.

Mehr noch: im 9. Jahrhundert kontrollierte es zusätzlich Nord-Vietnam und nach einem fehlgeschlagenen chinesischen Angriff (865-67) auch die Provinz Szechuan. Aufgrund der Schwäche der Song-Dynastie änderte sich an dieser Unabhängigkeit nichts. Kulturell wurde der Staat sowohl von chinesischen, als auch tibetischen und indischen Einflüssen durchdrungen.

Die Unabhängigkeit Nanzhaos/Talis wurde durch die Mongolen unter dem Prinzen Kubilai 1253/54 beendet. Eine Folge davon war die verstärkte Auswanderung der Thai entlang der Bergketten nach Süden, was mittelfristig die Gründung Thailandss begünstigte.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^