WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Nachtzug



Ein Nachtzug ist eine Zuggattung für den Personenfernverkehr. In Nachtzügen werden verschiedene Wagentypen eingesetzt:

Nachtzüge zeichnet im Gegensatz zu normalen Zügen des Fernverkehrs aus, dass sie große Strecken während der Nacht zurücklegen, teilweise mit langsamer Geschwindigkeit und seltenen, teils langwierigen Unterwegshalten. Ziel ist es nicht, schnell von A nach B zu kommen, sondern Abends loszufahren, und morgens (erholt) anzukommen.

Die ersten Nachtzüge in Deutschland verkehrten 1852 - nachdem der preußische Staat für jeden ausgefallenen Nachtzug eine Strafe von 100 Talern angedroht hatte. Diese Nachtzüge bestanden nur aus Sitzwagen und bescherten den Eisenbahngesellschaften einen nicht erwarteten Extra-Gewinn.

In einigen Ländern (Russland, Ukraine, Polen) stellen Nachtzüge bis heute die Stütze des Fernverkehrs dar, in Deutschland ist das Nachtzugnetz nach der Bahnreform auch durch den Wegfall von Kurswagenverbindungen auf wenige Verbindungen reduziert worden.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^