WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Mole Antonelliana



Bild

Mole Antonelliana
italienische 2-Cent-Münze

Basisdaten
Ort: Turin
Verwendung:
Baudatum: 1863 - 1888
Architekt: Alessandro Antonelli
Baustil:
Technische Daten
Höhe: 167,5 m
Baustoff: Ziegel

Die Mole Antonelliana ist das Wahrzeichen der italienischen Stadt Turin. Der pavillonartige Bau mit seinem hohen, sich stark verjüngenden Aufsatz entstand in den Jahren 1863-1888 nach Plänen des Turiner Architekten Alessandro Antonelli (1798-1888). Er war im Auftrag der jüdischen Gemeinde als Synagoge errichtet worden, wurde jedoch abgelehnt und von der Stadt übernommen, die 1895 ein Museum des Risorgimento einrichtete.

Mit einer Höhe von 167,50 Metern war die Mole bei ihrer Fertigstellung das höchste Gebäude der Welt, sie übertraf den acht Jahre zuvor vollendeten Kölner Dom um elf Meter. Die Kuppelkonstruktion gilt als das Äußerste, das in traditioneller Bauweise (ohne Eisenbeton) hergestellt werden kann. Antonelli konnte die gewaltigen Ausmaße erreichen, indem er die ziegelgemauerten Wände mit Lisenen verstärkte und dadurch bei einer verhältnismäßig großen Leichtigkeit eine hohe Stabilität erzielte. Bis heute ist die Mole das höchste in Ziegelmauertechnik ausgeführte Bauwerk der Welt.

1954 musste der Turm nach einem Blitzeinschlag in die Eisenkonstruktion neu errichtet werden.

Nach dem Vorbild der Mole entstand die Kuppel des Reichsgerichts in Leipzig.

Das Gebäude beherbergt heute ein Filmmuseum.

Die Mole Antonelliana ist auf der italienischen 2-Cent-Münze dargestellt.

Siehe auch: Liste hoher Gebäude der Welt




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^