WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Mol



Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Maßeinheit Mol. Es gibt aber auch eine belgische Stadt names Mol.
Das Mol ist die SI-Basiseinheit der Stoffmenge (Einheitenzeichen: mol). Es wird definiert als diejenige Menge einer Substanz, die so viele Teilchen (Atome, Moleküle, Ionen oder Elektronen) enthält, wie Atome in 12 Gramm des Kohlenstoff-Isotops 12C enthalten sind.

Die Teilchenzahl pro Mol (Avogadrozahl) beträgt: NA = 6,0221367 × 1023 mol-1

Die Stoffmenge n(X) eines Reinstoffes X ist definiert als der Quotient aus der Masse m(X) einer Stoffportion eines Reinstoffes X und seiner molaren Masse M(X):

Beispiel: Die molare Masse von Wasser beträgt 18 Gramm pro Mol. 9 Gramm Wasser entsprechen damit einer Stoffmenge von 0,5 Mol.

Mithilfe der Einheit Mol werden chemische und biologische Stoffkonzentrationen definiert: Molarität (mol/l) und Molalität (mol/kg).

Für Gase gilt die Besonderheit, dass in guter Näherung ein Mol eines beliebigen Gases bei Normbedingungen ein Volumen von 22,4 Litern einnimmt. Dieses Volumen wird als Molares Volumen (Vmn = 22,4 l/mol) bezeichnet.

Siehe auch: physikalische Konstanten, atomare Masseneinheit




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^