WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Minolta Dynax 9



Die Minolta Dynax 9 (in Japan: Alpha 9, in den USA: Maxxum 9) ist eine Kleinbild-Spiegelreflexkamera, die für professionelle Fotografen und engagierte Amateure konzipiert und erstmals Ende 1998 von Minolta vorgestellt wurde. Die Dynax 9 gehört nach der Minolta 9000 und Dynax 9xi zur dritten Generation der Profimodelle und löste nach sechs Jahren die Dynax 9xi (vogestellt im Juni 1992) ab.

Table of contents
1 Kameracharakteristik
2 Siehe auch
3 Literatur
4 Weblinks

Kameracharakteristik

Die Minolta Dynax 9 ist eine sehr gut ausgestattete, robuste Hochleistungs- Spiegelreflexkamera mit einem staubgeschützten Gehäuse aus Edelstahl, einem schnellen Autofokus-System, eingebautem Motor für den Filmtransport, der bis zu 5,5 Bilder in der Sekunde transportieren kann und einer kürzesten Verschlusszeit 1/12.000 Sekunde sowie einer Blitzsynchronzeit von 1/3.00 Sekunde.

Wie bei allen Kleinbild-Autofokuskameras von Minolta befindet sich der AF-Motor im Kameragehäuse und nicht im Objektiv (wie bei Canons EOS-Modellen), allerdings bietet Konica Minolta mittlerweile auch spezielle Objektive mit (Ultraschall-) AF-Motor an.

Zu den weiteren Besonderheiten der Kamera zählt der 100-Prozent-Sucher (Vollbildsucher) mit auswechselbaren Mikrowabenscheiben, integrierten Custom- Funktionen für die Anpassung der Kamera an individuelle Benutzerwünsche sowie die Möglichkeit zur Speicherung der fototechnischen Daten (mit einer optionalen Datenrückwand DM-9) sowie einem ebenfalls optionalen Funktionshandgriff VC-9 für Hochformataufnahmen. Erstmalig wurde in eine Kleinbild-Spiegelreflexkamera für den Profibereich ein Blitzgerät in das Kameragehäuse integegriert.

Die AF- Objektivpalette von Minolta ist über anderthalb Jahrzente gewachsen; sie reicht von einem Fisheye-Objektiv mit 16 mm bis zu einem Superteleobjektiv mit 600 mm und umfasst zahlreiche Spezialitäten wie Spiegeltele-, Softfocus und Makroobjektive.

Siehe auch

Literatur

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^