WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Messier 3



Daten von Messier 3
Deutscher Name Kein Eigenname bekannt
Englischer Name Kein Eigenname bekannt
Katalogbezeichnungen M 3
NGC 5272
Rektaszension 13h 42.2m
Deklination +28° 23'
Äquinoktium 2000.0
Helligkeit 6,2m
Entfernung 30.600 Lichtjahre
Scheinbarer Durchmesser 16,2 Bogenminuten
Absoluter Durchmesser 223 Lichtjahre
Spektraltyp VI
Hellster Stern ?m
Veränderliche Sterne 212
Anzahl Sterne ca. 500.000
Sternbild Jagdhunde

Lowell Observatorium 1,1 Meter Spiegel, von Bill Keel (Universität von Alabama).
Foto: Lowell
Der Kugelsternhaufen Messier 3 steht im Sternbild Jagdhunde. Im Messier-Katalog trägt er die Nummer M 3.

Entdeckung

M 3 wurde am 3. Mai 1746 von Charles Messier entdeckt.

Erscheinungsbild

Der Kugelsternhaufen ist mit einer halben Million Sternen ein sehr großer Vertreter seiner Art.

Forschung

Der Kugelsternhaufen enthält mit 212 veränderlichen Sternen (davon 170 RR Lyrae Sterne) die größte Anzahl dieser Sternklasse in unserer Galaxie. Von 186 Sternen konnte eine Periode bestimmt werden.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^