WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Mehlschwitze



Mehlschwitze oder Einbrenne (französisch Roux) dient dem Andicken von Saucen und Suppen, indem sie die Flüssigkeit bindet.

Zur Zubereitung von heller Mehlschwitze wird Butter in einer Pfanne zerlassen, helles Weizenmehl hinzugegeben und unter ständigem Umrühren vorsichtig gegart, ohne es zu bräunen. Braune Mehlschwitze wird gebraten, bis sie goldbraun ist.

Mehlschwitze sollte, wenn sie fertig ist, mit heißem Wasser, Brühe oder Sauce abgelöscht und glattgerührt werden, bevor sie einem Gericht zugegeben wird, um Klumpenbildung zu vermeiden. Das Gericht muss noch etwa 20 Minuten köcheln, um das Mehl vollständig zu garen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^