WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Mediendidaktik



Mediendidaktik ist ein Teilgebiet der Medienpädagogik, die sich mit der Nutzung von Medien zu Lehr- und Lernzwecken beschäftigt (s.a. Bildungstechnologie).

Der Mediendidaktik geht es zum einen darum, vorhandenen Unterricht durch Einsatz von Medien und Technik effektiver und effizienter zu machen. Die Forschung sucht darüber hinaus vor allem nach dem Mehrwert digitaler Medien in der Bildung und nach neuen Qualitäten des Lehrens und Lernens mithilfe des Einsatzes von Medien - auch jenseits konventioneller "Unterrichtsszenarien".

Die Mediendidaktik ist in besonderem Maße modischen Strömungen unterworfen. Mit jeder neuen Medientechnik werden immer wieder enorme Erwartungen an deren Potenziale, gerade für Bildungszwecke, verbunden. In typischer Weise ebbt die Phase der Euphorie ab, und die Desillusionierung greift Raum. Für die Mediendidaktik bedeutet dies, dass ein nüchtern und sachlich prüfender Blick notwendig ist, mit dem die Potenziale der "neuen" Medien im Hinblick auf die Chancen für die Bildungsarbeit zu eruieren sind. Die "gestaltungsorientierte Mediendidaktik (Kerres)" fokussiert deswegen den Prozess der Gestaltung von Medien, mit dem Ziel den möglichen Mehrwert mediengestützter Lernangebote, ihre Potenziale für ein "anderes Lernen" umsetzen zu können. Hierzu dienen verschiedene Analysen, wie z.B. Zielgruppenanalyse, Zielanalysen, Kosten-Nutzen-Analysen (vgl. Kerres, 2001).

Eine wesentliche Erkenntnis der Mediendidaktik besteht darin, dass Medien an sich keine didaktischen Qualitäten mit sich bringen, sondern nur wenn diese gezielt auf die Lösung bestimmter Bildungsprobleme ausgerichtet sind (vgl. die gestaltungsorientierte Mediendidaktik von Michael Kerres).

Die Mediendidaktik hat u.a. Bezüge zu Didaktik, Instruktionsdesign, Lernpsychologie.

Die Universität Duisburg-Essen bietet das Online-Studienprogramm Master of Arts in Educational Media an [1].

Literatur




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^