WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Meat Loaf



Meat Loaf (engl.: Fleischklops), eigentlich Marvin Lee Aday (* 27. September 1947 in Dallas, Texas) ist ein US-amerikanischer Rocksänger und Schauspieler.

Ihm gelang es 1977 mit dem Album "Bat out of Hell" eines der meistverkauften Alben der Rockmusik zu veröffentlichen. Wie schon bei "Bat out of Hell" arbeitete Meat Loaf auch beim Nachfolgealbum "Dead Ringer" mit dem Stückeschreiber Jim Steinmann zusammen, konnte an den Erfolg jedoch nur bedingt anknüpfen. Es folgte ein durchschnittliches, straightes Rockalbum ("Midnight at the Lost & Found").

Mit der Veröffentlichung von "Bat out of Hell II" feierte er 1993 ein grandioses Comeback und wurde für den Song "I would do anything for love (but I won't do that)" mit einem Grammy geehrt. Drei Jahre später veröffentlichte er das Album "Welcome to the Neighbourhood" und gönnte sich dann eine musikalische Pause bis 2003, als "Couldn't have said it better" erschien.

Als Schauspieler trat er bereits vor der Veröffentlichung von "Bat out of Hell" in dem Film Rocky Horror Picture Show auf, seither ist er in einer Vielzahl von Filmen (u.a. "Fight Club") in Erscheinung getreten.

Table of contents
1 Diskografie
2 Videography
3 Weblinks

Diskografie

Videography

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^