WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Materiewellen



Aufgrund des Welle-Teilchen Dualismus verhalten sich klassische Teilchen unter bestimmten Bedingungen wie klassische Wellen. Tatsächlich haben alle Teilchen stets sowohl Wellen- als auch Teilchencharakter! Abhängig von den Bedingungen verhalten sie sich dann aber stärker wie das eine oder andere.

Louis-Victor de Broglie kam 1924 als Erster auf diesen Gedanken, für Elementarteilchen zwei verschiedene Modelle zu benutzen, nämlich das Wellenmodell und das Teilchenmodell.

Er setzte dabei den Impuls eines Teilchens gleich dem Impuls einer Welle . Wobei .

Mithilfe dieser Wellenlänge kann das Streuverhalten von Materiewellen erklärt werden.

Die Forderung im Bohrschen Atommodell, dass der Drehimpuls ein ganzzahliges Vielfaches von ist, kann anschaulich damit erklärt werden, dass eine Elektronenwelle um den Kern "herumgewickelt" wird. Dadurch, dass nur ganze Wellen erlaubt sind ergeben sich die diskreten Orbits der Elektronen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^