WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

MARTHA-Dörfer



Die MARTHA-Dörfer bezeichnen eine Reihe von Dörfern an der alten Landstraße von Innsbruck nach Hall in Tirol.

Der Name setzt sich aus Mühlau, Arzl, Rum, Thaur und Absam zusammen.

Mühlau und Arzl sind inzwischen nach Innsbruck eingemeindet, und Rum, Thaur und Arzl sind selbständige Gemeinden.

Die Straße heißt in ihrem Verlauf Anton-Rauch-Straße, Arzler Straße, Rumer Straße und Dörferstraße. Mit dem Bau der neuen Landstraße durch die Au (im Talboden gelegen) 1585-1589 (heute Haller Straße bzw. Bundesstraße und Innsbrucker Straße) verlor diese Straße an Bedeutung.

Die Martha-Dörfer gelten als der Ursprung des Fasnachtsbrauchs Mullerlaufen, wobei das bedeutendste in Thaur stattfindet. Ein weiteres Brauchtum, das gepflegt wird, ist die Herstellung und das Ausstellen von Weihnachtskrippen in der Adventszeit.

Die Landwirtschaft (bes. Gemüseanbau)an den Hängen entlang der Dörferstraße spielt eine große Rolle, Industrie- und Gewerbegebiete gibt es hauptsächlich entlang der Bundesstraße im Talboden. Im Einzugsgebiet der Städte Innsbruck und Hall gelegen, erfuhren die Dörfer in den letzten Jahren einen großen Zuzug.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^