WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Marinieren



Das Marinieren (auch Beizen) ist in erster Linie ein Verfahren um Lebensmittel wie Fleisch oder Fisch haltbar zu machen und/oder auf eine weitere Verarbeitung vorzubereiten. Dazu wird das Lebensmittel bis zu 3 Tage lang in die Marinade eingelegt. Diese besteht in der Hauptsache aus Essig oder Weißwein und verschiedenen Kräutern und Gewürzen. Essig oder Weißwein hemmen die Bildung von Bakterien, Kräuter und Gewürze geben den Lebensmitteln verschiedene Geschmacksrichtungen. Die Marinade zersetzt auch das Bindegewebe im Fleisch und macht es somit mürbe, was zu kürzeren Garzeiten führt.

Neben Essig eigenen sich als Marinadebestandteile auch Butter- oder Sauermilch oder Zitronensaft.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^