WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Malmö



Malmö ist eine Großstadt in der schwedischen Landschaft Schonen (Skåne) und Hauptstadt der Verwaltungseinheit Skåne län. Mit 265.000 Einwohnern (Stand: Januar 2003) ist sie die drittgrößte Stadt des Landes.

Das Umland der Stadt ist industriell geprägt, Malmö selbst wirkt mit seinen vielen Parks und alten Gebäuden gemütlich und ist eine beliebte Einkaufsstadt.

Table of contents
1 Geografie
2 Geschichte
3 Politik
4 Persönlichkeiten
5 Sehenswürdigkeiten
6 Wirtschaft
7 Verkehr
8 Literatur
9 Siehe auch
10 Weblinks

Geografie

Malmö liegt bei 13°00' östlicher Länge, 53°35' nördlicher Breite.

Seit der Einweihung der Öresundbrücke im Jahr 2000 bildet Malmö zusammen mit dem am Öresund gegenüber liegenden Kopenhagen eines der Zentren der Öresundregion. Die Stadt hat einen eigenen Strand.

Malmö liegt im äußersten Süden des Landes. Die Entfernung nach Mailand ist geringer als die nach Kiruna.

Geschichte

 Die Stadt wird schon 1259 als Landungsstelle unter dem Namen Malmhauge, später als Malmoge oder Malmey (lat. Malmogia) erwähnt und hob sich bald durch Heringsfischerei und Handel. Sie profitierte dabei von ihrer strategischen Lage.

Seit 1318 wechselte die Stadt mehrmals zwischen Dänemark und Schweden.

Die Festung Malmöhus wurde im 15. Jahrhundert von Erich von Pommern gegründet.

Im 16 und 17. Jahrhundert wurde Malmö bald von Schweden, bald von Dänemark belagert.

Am 23. April 1523 wurde hier ein Friede zwischen Dänemark und der Hanse und ein Waffenstillstand Dänemarks mit Gustav Wasa von Schweden geschlossen. Zu Hansezeiten stand sie unter deutschem Einfluss.

Durch einen Friedensvertrag unter Karl X. Gustav wurde Malmö 1658 schließlich schwedisch.

1775 erhielt die Stadt den durch Kunst geschaffenen Hafen.

Am 26. August 1848 wurde daselbst ein Waffenstillstand zwischen Dänemark und Preußen auf sieben Monate geschlossen.

Malmö profitierte stark von der industriellen Revolution.

Hier starb am 18. September 1872 König Karl XV

Im Jahr 1886 hatte Malmö 45.143 Einwohner.

Im Zuge des Baus der Öresundbrücke profitierte die Stadt erneut. Vormals Randlage, nun bedeutender Knotenpunkt zwischen Skandinavien und dem Rest Europas.

Sehenswürdigkeiten

Malmö hat eine malerische Fachwerkaltstadt, bekannt vor allem ist der Lilla Torg (kleiner Markt), der 1591 entstand.

Nicht weit liegt das immer wieder umgestaltete Rathaus (1546). Auf dem Marktplatz zeigt eine Reiterstatue Karl X. Gustav. In der Nähe des Rathauses liegt die St. Petri Kyrka.

Malmöhus ist ein altes Schloss und einziger Überrest der ehemaligen Befestigung. Als dänisches Kastell war es im 16. Jahrhundert von strategischer Bedeutung. Danach wurde es eine schwedische Festung gegen Dänemark. Zwischen 1828 und 1914 als Zuchthaus benutzt, befindet sich dort heute das Stadtmuseum mit einer Ausstellung zur Stadtgeschichte von der frühen Steinzeit bis heute, einer botanischen Fachausstellung mit Aquarium und Terrarium (u. a. Fledermäuse) sowie wechselnde Kunstausstellungen. Malmöhus ist von einer sehenswerten Parkanlage umgeben.

Nahebei befindet sich das Seefahrt- und Technikmuseum mit einem begehbaren U-Boot aus dem zweiten Weltkrieg.

Die Öresundausstellung (Öresundutställning) gehört zu den neuen Glanzpunkten der Stadt.

Von Malmö aus lohnen sich Ausflüge zu den Schlössern Svaneholm und Torup.

Wirtschaft

Nicht zuletzt durch den Bau der Öresundbrücke hat Malmö im 20. Jahrhundert auch wirtschaftlich profitiert. Malmö ist aber auch als Einkaufsstadt bekannt.

Verkehr

Südlich von Malmö befindet sich die kombinierte Eisenbahn- und Straßenbrücke über den Öresund (siehe auch den eigenen Artikel Öresundbrücke). Malmö ist das wichtigste Verkehrszentrum in Südschweden mit großem Bahnhof, von dem Züge nach Stockholm, nach Göteborg-Norwegen, nach Kopenhagen, nach Berlin (über die Königslinie) und in die Umgebung abfahren. Bei Sturup befindet sich ein Flughafen. Malmö ist ein wichtiger Seehafen.

Siehe auch

Weblinks


Dieser Artikel ist Teil des WikiReader Schweden. Er wird regelmäßig überprüft und zusammen mit anderen Artikeln in ein PDF eingearbeitet. Es existiert auch eine gedruckte Ausgabe.

Kommunen in Schonen:
Bjuv | Bromlla | Burlv | Bstad | Eslv | Helsingborg | Hssleholm | Hgans | Hrby | Hr | Klippan | Kristianstad | Kvlinge | Landskrona | Lomma | Lund | Malm | Osby | Perstorp | Simrishamn | Sjbo | Skurup | Staffanstorp | Svalv | Svedala | Tomelilla | Trelleborg | Vellinge | Ystad | storp | ngelholm | rkelljunga | stra Ginge




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^