WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Mörbisch am See



Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland: Burgenland
Bezirk: Bezirk Eisenstadt-Umgebung
Fläche: 28,5 km²
Einwohner: 2.323 (Volkszählung 2001)
Bevölkerungsdichte: 83 Einwohner je km²
Höhe: 122 m ü. NN
Postleitzahl: 7072
Vorwahl: 0 26 85
Geografische Lage: 47° 45' n. Br.
16° 40' ö. L.
Kfz-Kennzeichen: MD
Gemeindekennziffer: 1 03 07
Gliederung Gemeindegebiet: 1 Katastralgemeinde
Adresse Gemeindeamt: Hauptstr. 22
A-7072 Mörbisch am See
Offizielle Website: www.moerbischamsee.at/
E-Mail-Adresse: post@moerbisch.bgld.gv.at
Politik
Bürgermeister: Peter Vargyas (Partei)

Mörbisch am See liegt im nördlichen Burgenland am Neusiedlersee.

Table of contents
1 Geografie
2 Geschichte
3 Politik
4 Kultur und Sehenswürdigkeiten
5 Wirtschaft und Infrastruktur
6 Persönlichkeiten
7 Literatur
8 Sonstiges
9 Weblinks

Geografie

Geografische Lage

Der Ort liegt zwar direkt am Ufer des Neusiedler Sees, hat aber einen sehr breiten Schilfgürtel, so dass man den See nur über einen 1950 aufgeschütteten Damm erreichen kann. Am Ende des Dammes ist auch die Seebühne.

Nachbargemeinden

Klima

Durch die Lage Neusiedlersee herrscht ein mildes, pannonisches Klima vor.

Geschichte

Mörbisch war bereits 5000 v.Chr. besiedelt. Auch die Römer hatten Siedlungen hier.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Mörbisch 1250 als Possessio Megyes.

Erst 1921 kam Mörbisch zu Österreich. Trotzdem war die ganze Wirtschaft und Kultur bis 1945 nach Ödenburg (Sopron) ausgerichtet.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Theater

Weithin bekannt sind die Seespiele Mörbisch, bei denen jeweils im Juli und August Operetten bekannter österreichischer Kompononisten gespielt werden.

Wirtschaft und Infrastruktur

Seit jeher ist der Schwerpunkt auf dem Weinbau. Mit dem Aufschwung des Fremdenverkehrs im Burgenland hat auch Mörbisch profitiert. Speziell durch die Seespiele mit jährlich über 200.000 Besuchern wurde dieser Effekt noch verstärkt. Dadurch zählt Mörbisch heute zu den größten Tourismusgemeinden im Burgenland.

Am See ist der Badesport selbverständlich. Aber auch Radwanderwege sind in der ebenen Gegend angelegt.

Verkehr

Mörbisch ist nur auf dem Straßenweg erreichbar. Es sind aber auch von den anderen Seegemeinden rund um den Neusiedlersee durch planmäßige Bootsfahrten speziell in den Sommermonaten erreichbar.

Weblinks

Seespiele Mörbisch




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^