WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Málaga



Dieser Artikel behandelt die Stadt Málaga, für die nach der Stadt benannte Provinz siehe Málaga (Provinz).
Málaga ist mit rund einer halben Million Einwohnern nach Sevilla die zweitgrößte Stadt in Andalusien und Hauptstadt der Provinz Málaga.

Die Stadt besitzt einen der größten spanischen Flughäfen und gilt als das Tor zur Costa del Sol.

Málaga ist eine moderne Stadt mit einem wichtigen Handelshafen, Flughafen und Universität. Málaga ist die Hauptstadt der Costa del Sol, die mit ihrem ganzjährig bevorzugtem Klima eines der wichtigsten Urlaubsziele der Iberischen Halbinsel darstellt.

Table of contents
1 Geschichte
2 Sehenswürdigkeiten
3 Weblinks

Geschichte

Malaga wurde ca. im 8. Jahrhundert vor Christus von den seefahrenden Phöniziern gegründet, die die Stadt "Malaka" nannten. Es war lange Zeit unter der Herrschaft Karthagos, aber letztendlich waren es die Römer, die aus Malaga eine Stadt machten. Die Araber eroberten Malaga 711 und nach der Eroberung durch die Katholischen Könige begannen die "Reformen", um die Stadt in eine neue christliche Ansiedlung zu verwandeln.

Sehenswürdigkeiten

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^