WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Lufttrocknung



Lufttrocknung ist eine Konservierungsform für Lebensmittel, bei der den Lebensmittel bei normaler Lufttemperatur Wasser entzogen wird, ohne dass zusätzliche Wärme zugeführt wird. Man bezeichnet das Verfahren auch als Dörren. Durch den Wasserentzug bleiben die Lebensmittel eine längere Zeit haltbar und verderben nicht durch Verschimmeln. Der Geschmack bleibt erhalten und verstärkt sich teilweise sogar.

Die Lebensmittel werden auf einem Lattenrost ausgebreitet, auf Zwirnsfäden aufgezogen oder sonstwie an der zirkulierenden Luft vor Regen und direkter Sonne geschützt aufgehangen.

Das Verfahren wird angewandt für

Im weiteren Sinne gehört auch das traditionelle Kalträuchern in einer Räucherkate mit zum Lufttrocknen, da der Rauch hier nur eine zusätzliche Geschmacksnote gibt.

Vor der weiteren Zubereitung sollten meisten getrockneten Lebensmittel gewässert werden, ausgenommen Fleisch.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^