WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

LucasArts



LucasArts (ehem. LucasFilm Games) ist die Firmenbezeichnung der Videospielgruppe von George Lucas.

1984 veröffentliche LucasArts die ersten zwei Spiele: BallBlazer und Rescue on Fractalus.

LucasArts veröffentlichte unter anderem Klassiker wie Adventure-Reihen Maniac Mansion (Maniac Mansion, Day of the Tentacle), Indiana Jones, ( Indiana Jones and the Last Crusade, Indiana Jones and the Fate of Atlantis, actionbetonter später Indiana Jones und der Turm von Babel, Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft), Sam and Max Hit the Road oder die Monkey-Island-Reihe. Vor allem das in den 80er und 90ern beliebte Adventure-Genre im Videospiele-Sektor machte LucasArts bekannt.

Dank der lizenzrechtlich günstig gelegenen Tatsache, dass LucasFilm auch die StarWars-Serie produzierte, konnte LucasArts auch hier mit einigen Produktionen auftrumpfen, insbesondere X-Wing, Tie Fighter und Rebel Assault (das Spiel, dass der CD-ROM zum Durchbruch verhalf) erlangten in den 90er Jahren Kultstatus. Bemerkenswert ist auch die Jedi-Knight-Serie.

Abseits dieser Stammgebiete konnte LucasArts selten punkten, Ausflüge in den Strategiebereich (Afterlife) oder das Actiongenre (Outlaws) ohne den typischen LucasArts-Bezug scheiterten.

Table of contents
1 LucasArts Spiele Chronologie
2 Zweige der Lucasfilm - Gruppe
3 Weblinks

LucasArts Spiele Chronologie

Lucasfilm Games

Die Anfänge

SCUMM etc.

LucasArts

Windows Ära

Zweige der Lucasfilm - Gruppe

Zur LucasFilm-Gruppe gehören noch weitere Firmen:

Weblinks

Siehe auch: LucasFilm


Scumm-Spiele (chronologisch)
Maniac Mansion | Zak McKracken | Indiana Jones 3 | LOOM | Monkey Island 1 | Monkey Island 2 | Indiana Jones 4 | Day of the Tentacle | Sam & Max Hit the Road; | Vollgas | The Dig | Monkey Island 3 |




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^