WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Literaturkritik



Literaturkritik macht es sich zur Aufgabe, Werke der Literatur zu lesen und zu kritisieren. Dabei kann es um Rezensionen neu erscheinender Werke, aber auch um kritische Betrachtungen von Werken bereits älteren Datums gehen. Kritik in diesem Sinne kann positiv oder negativ eingefärbt sein. Die Ausüber der Literaturkritik stellen sich in den Dienst des Publikums und/oder der Literatur und bewerten die Werke im Hinblick auf implizite oder explizite Kriterien. Literaturkritiken erscheinen im Feuilleton von Zeitungen und Zeitschriften, aber auch in Radio und Fernsehen. Einer der bedeutendsten deutschen Literaturkritiker des 20. und 21. Jahrhunderts ist Marcel Reich-Ranicki. Zusammen mit bekannten Mitarbeitern übte er jahrelang Literaturkritik in der Fernsehsendung "Das literarische Quartett". Seit Abschluss dieser Serie wird Elke Heidenreichs neues Programm "Lesen!" erfolgreich ausgestrahlt.

Die Wirkung der im Fernsehen ausgestrahlten Literaturkritik ist groß und kann über die Erfolgschancen oder auch den Misserfolg eines Buchs entscheiden. Als Beispiel dafür wird Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser" genannt, dessen Publikumserfolg auf die Erwähnung in Oprah Winfreys Fernsehprogramm zurückzuführen sei.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^