WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Lilly Laskine



Lily Laskine (* 31. August 1893 in Paris; † 4. Januar 1988 in Paris) war Harfenistin.

Sie studierte am den Konservatorium von Paris Harfe bei Jean Hasselmans und Georges Marty, 1909 - 1926 Harfenistin an der Pariser Oper. 1948 - 1958 Professor für Harfe am Pariser Konservatorium.

Sie setzte sich vor allem für französische Komponisten ein. Ihr brillianter Stil eignete sich vor allem für die Werke von Claude Debussy, Maurice Ravel und Jaques Ibert. Unter anderen komponierten für sie Albert Roussel, André Jolivet, Henri Martelli, Georges Migot, Claude Pascal und Pierre Sancan.

Lilly Laskine hat wesentlichen Anteil daran, dass die Harfe in Frankreich Anfang des 20. Jahrhundert zu einem gleichberechtigten Soloinstrument wurde.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^