WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Libretto



Als Libretto von ital. Büchlein (Verkleinerungsform von Libro = Buch) werden die Texte für Oper, Operette, Musical, Oratorium, Kantate und Ballett bezeichnet.

Es gibt Komponisten, die ihr Libretto selbst verfassten, wie z.B. Richard Wagner und solche, wo es eine teils längerdauernde Zusammenarbeit zwischen Librettisten und Komponisten gab, wie z.B. Eugene Scribe und Giacomo Meyerbeer, Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss oder Emanuel Schikaneder und Wolfgang Amadeus Mozart.

Interessanterweise waren früher (z.B. zur Zeit Mozarts) die Librettisten viel bedeutender und angesehener als die Komponisten, was aus der Form und Größe der beiden Namen auf den Theaterankündigungen hervorgeht. Heute werden - auch die klassischen Werke, immer nach deren Komponisten bezeichnet.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^