WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Kinderprostitution



Kinderprostitution ist die Prostitution durch Kinder.

Table of contents
1 Prostitution durch Minderjährige

Prostitution durch Minderjährige

Nach unbelegten Schätzungen von UNICEF sind weltweit ca. 3 bis 4 Millionen Jugendliche und Kinder Opfer von Kinderprostitution.

Personen, die Kinder zur Prostitution zwingen, machen sich in den meisten Ländern strafbar, wobei die Definition der Begriffe "Kinder" und "Prostitution" stark variieren können.

Artikel 34 der UN-Kinderrechtskonvention lautet:

Die Vertragsstaaten verpflichten sich, das Kind vor allen Formen kommerzieller sexueller Ausbeutung zu schützen. Zu diesen Zweck treffen die Vertragsstaaten insbesondere alle geeigneten zweiseitigen und mehrseitigen Maßnahmen, um zu verhindern, dass Personen unter 18 Jahren
  • zur Beteiligung an rechtswidrigen sexuellen Handlungen verleitet oder gezwungen werden,
für die Prostitution oder andere rechtswidrige sexuelle Praktiken ausgebeutet werden,
für pornographische Darbietungen und Darstellungen ausgebeutet werden.

Trotz aller Verbote und Bestimmungen ist es schwierig, die Kinderprostitution einzudämmen. Dies liegt zum einen am großen Markt, der insbesondere international nur schwer zu kontrollieren ist, aber auch an Gesetzen zum Schutz der Familie, die die staatlichen Einmischung und Überwachung nur in begrenztem Maß zulässt.

Prostitution durch Kinder

Die in Deutschland bekannt gewordenen Fälle von Kinderprostitution finden in der Regel im familären Umkreis statt. Die in Medien häufig große Aufmerksamkeit erregenden Fälle, bei denen Kinder verschleppt, vergewaltigt und auch ermordet werden, bilden eher die Ausnahme.

Nicht zuletzt die Armut in der dritten Welt verursacht den Großteil der Prostitution von Kindern. Immerhin sterben laut UNICEF jährlich 6 Millionen Kinder auf dieser Welt an Mangelernährung. Daher wird Kinderprostitution in armen Ländern eher als notwendiges Übel angesehen und kann nicht wirkungsvoll bekämpft werden, da es an Alternativen fehlt. Er geht mit Sextourismus in wirtschaftlich ärmere Länder einher, wo Kinder häufig aus wirtschaftlicher Armut von ihren eigenen Eltern zur Prostitution gezwungen werden.

Siehe auch:Sexueller Missbrauch von Kindern; Kinderarbeit

Prostitution durch Jugendliche

Jugendliche gehen in der Regel aus Geldnot (oft wegen Drogenabhängigkeit) auf den Babystrich.

Siehe auch: Strichjunge




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^