WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Kataphrakt



Ein Kataphrakt (v. griech: Kataphraktos) ist ein schwer gepanzerter Reiter der spätantiken bzw. frühmittelalterlichen römischen und byzantinischen Kavallerie, der durch Schuppen-, Ketten- oder Lamellenpanzer geschützt war.

Die hauptsächliche Bewaffnung eines Kataphraktes war die beidhändig geführte Lanze (Contus) und das Spatha-Schwert. Als Helm wurde ein Kegelhelm, Spangenhelm, Bügelhelm, Brillenhelm oder Maskenhelm getragen. Der Führer einer Einheit Kataphrakten führte meist eine Draco-Standarte mit sich, und wurde daher Draconarius genannt.

Die Erfinder des Kataphraktes waren die Sarmaten und Parther.

Die noch schwerer gepanzerte Version eines Kataphraktes nennt man Clibanarius.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^